Das Studiennetzwerks für integrative Medizin schafft Lösungen im Gesundheitsbereich, die an den Ursachen ansetzen

Rückblick und Entscheidung

Ich finde es sehr schade, dass die Politik der Vergangenheit von unserem persönlichen und gesellschaftlichen Schmerz bestimmt wurde und nicht von unserem klaren und gesunden Menschenverstand.

Ich finde es sehr schade, dass wir uns als Menschen damit immer wieder selbst und gegenseitig verletzt haben und damit natürlich auch unsere Umwelt.

Ich finde es sehr schade, dass wir diesen alten Schmerz nicht loslassen konnten und ihn deshalb von Generation zu Generation weiter getragen haben.

Für mich ist heute der Zeitpunkt, wo ich aus diesen alten Erfahrungen lernen möchte und mein eigenes politisches Handeln der Zukunft klar definieren möchte.
Falls mich der eigene Schmerz in der Zukunft mal wieder aus meiner Mitte reißen sollte, dann erinnert mich bitte an diese Festlegung. Danke 🙂

Gudrun Dara Müller

Diplommathematikerin - Heilpraktikerin, Selbstheilungsberatung

Die Politik wird durch unser tägliches Handeln bestimmt.
Machst du mit?

Wenn wir unser tägliches Handeln von unseren alten Erfahrungen und unserem alten Schmerz steuern lassen, dann werden wir immer wieder an diesen Grenzen und Begrenzungen scheitern.
In unserem Körper sind alte Erfahrungen und Erbanlagen gespeichert, die an eine schreckliche Vergangenheit erinnern und uns deshalb immer wieder feststellen lassen: Wir kommen nicht aus unserer Haut.
Doch eine Unterstützung der Führungsstärke und Kommunikationsfähigkeit unseres Körpers und ein klarer Blick und ein gesunder Menschenverstand, der uns immer wieder aus den emotionalen und mentalen Verstrickungen hilft, kann dieses Wunder vollbringen.

Jeder Mensch ist einzigartig und ganz besonders. Er hat seine eigenen Erfahrungen und Erbanlagen, die ihn  prägen und damit seine Wahrnehmungen und sein Handeln bestimmen.
Deshalb braucht jeder Mensch eine einzigartige Medizin, da jede Therapie und jedes Mittel seine ganz einzigartige Wirkung in ihm entfaltet. 

Wir können andere Menschen nicht ändern, nicht retten und sie nicht zum Glücklichsein und zur Gesundheit zwingen.
Wir können nur selbst etwas für unser Glück und unsere Gesundheit tun und die Menschen, die das auch wollen, dabei unterstützen und mit ihnen zusammen arbeiten und gemeinsam gehen.

Deshalb geben wir uns im Studiennetzwerk für integrative Medizin eine Vision, die unsere Ausrichtung festlegt und geben dem Menschen die Freiheit und die Selbstverantwortung, dass er sich für etwas entscheiden kann, was ihn unterstützt und ihm hilft, sich stabil in seiner ganz persönlichen Mitte zu verankern.

Klarheit im Ziel und in der Ausrichtung

Wenn wir nicht klar wissen, was wir wollen, werden wir nicht ankommen.

Die 3 Säulen meiner Ausrichtung als Gudrun Dara Müller, als Gründerin und Leiterin des Studiennetzwerks für integrative Medizin und in jeder anderen Rolle, die ich so in meinem täglichen Leben einnehme:

  1. Selbstverantwortung
    Ich treffe Entscheidungen, die die Selbstverantwortung des Einzelnen, der Familien und der Unternehmen stärken.
  2. Freiheit
    Ich treffe Entscheidungen, die die Sehnsucht nach Freiheit eines jeden berücksichtigen, incl. der Freiheit unglücklich zu sein und seinen Körper krank zu machen.
  3. eine starke Mitte
    Ich treffe Entscheidungen, die die Menschen, die es möchten, dabei unterstützen, stabil in ihrer Stärke und ihrer Mitte ihr Leben zu meistern. Ich fange dabei bei mir selbst an und treffe Entscheidungen, die meine Mitte, meine Aufrichtung und meinen Körper stärken.

Verbindlichkeit und Vertrauen in der Zusammenarbeit

Ich arbeite mit Menschen, Unternehmen und Organisationen zusammen, die sich entscheiden, sich auch in diese Richtung auszurichten und ihre Entscheidungen und ihr Handeln auf diese gemeinsame Basis zu stellen.
Das ist das, was uns verbindet.

Wie du diese Grundsätze umsetzt, ist deine Freiheit und deine Selbstverantwortung.

Ich vertraue dir, dass du deine Entscheidungen auf dieser Basis triffst und danach handelst oder es lernen möchtest, danach zu handeln.

Das Ziel unseres politischen Wirkens im Studiennetzwerk für integrative Medizin ist eine gesunde, integrative, wirtschaftlich stabile Gesundheits- und Sozialpolitik.

Da diese zum aktuellen Zeitpunkt wie eine Utopie erscheint, bin ich dafür heute aktiv, die Weichen zu stellen, damit diese in der Zukunft möglich werden kann. Bist du dabei und machst sie mit mir wahr?

Erst auf dieser Basis können die anderen Politikbereiche emotional stabil stehen.
Für diese Bereiche bin ich im Vertrauen, dass diejenigen, die dafür Ideen und Lösungen haben, diese dort einbringen.
Wähle dir dort deine Lieblingspartei. – Es ist deine Freiheit und deine Selbstverantwortung.
Für meine Ausrichtung zitiere ich aus dem, wofür ich bei meiner persönlichen Lieblingspartei unterschrieben habe:

„Die Freien Demokraten stehen ein für Dich und Dein Recht, im Hier und Jetzt auf die Weise glücklich zu werden, wie Du es möchtest. Und nicht, wie andere es Dir vorschreiben.“  Christian Lindner

Mit Ihrer Mitgliedschaft stärken Sie die Freien Demokraten in Bund und Land und bekennen sich zum politischen Liberalismus. Wir stehen ein für

  • Weltbeste Bildung für jeden
  • Vorankommen durch eigene Leistung
  • Selbstbestimmt in allen Lebenslagen
  • Freiheit und Menschenrechte weltweit
  • Politik, die rechnen kann und
  • einen unkomplizierten Staat

Damit das möglich werden kann, braucht es:

Mitgefühl und Verständnis in der täglichen Umsetzung

Ich weiß, dass es noch viel Schmerz in uns und in unseren gesellschaftlichen Wurzeln gibt, der die Umsetzung in der täglichen Praxis behindert. Doch wir können an jeder Situation des täglichen Lebens lernen, sie immer mehr in unserem Leben zu integrieren.

Ich weiß, dass die Nervenbahnen in unserem Gehirn, die uns in das alte Verhalten zwingen wollen, wie breite gut ausgebaute Autobahnen sind und die neuen Strategien am Anfang wie schmale Trampelpfade, die in der Schnelligkeit unseres Lebens leicht übersehen werden können. Neue Nervenbahnen bauen sich durch Freude und Training auf. Deshalb lasst uns gemeinsam in Freude trainieren.

Ich weiß, dass die alten Erfahrungen tief in unseren Genen gespeichert sind. Ich weiß, dass wir deshalb auf der unbewussten Ebene am liebsten vor schmerzhaften Situationen fliehen möchten, sie bekämpfen möchten oder innerlich erstarren.
Doch Änderungen passieren nur, wenn wir im aktuellen Moment im Hier und Jetzt anders lernen zu denken, zu fühlen und zu handeln.

Je öfter wir es schaffen, aus unserer Mitte heraus zu handeln, um so eher wird das Wirklichkeit werden, was wir uns wünschen.

Achtung Falle:

  • Wenn wir über unsere Mitte reden oder es uns wichtig ist, dass andere in ihrer Mitte sind, solange sind wir nicht emotional stabil und handeln nicht aus unserer Mitte 😉
  • Wenn wir über unsere Selbstverantwortung reden oder es uns wichtig ist, dass andere ihre Selbstverantwortung annehmen, solange sind wir nicht emotional stabil und in unserer Selbstverantwortung 😉
  • Wenn wir über unsere Freiheit reden oder Freiheit uns wichtig ist, solange sind wir nicht emotional stabil und unser Geist ist nicht frei und grenzenlos und er Atem in unserem Körper fließt nicht frei 😉

Falls ich also mal wieder im Predigen landen sollte, anstatt entsprechend zu handeln, erinnere mich bitte an diese Falle. Danke 🙂

Sicherung des Wegs durch das Studiennetzwerk für integrative Medizin:

Damit dieser Weg einfach und voller Freude und Leichtigkeit wird, hat der Mentor des Studiennetzwerks für integrative Medizin ein Begrüßungsgeschenk:
Er begleitet dich in 13 Schritten, so dass du erkennen kannst, dass die Wünsche deiner Seele, ihre Träume erfüllbar sind.
Damit wird der Weg zur Gesundheit eine breite Autobahn und wir haben einen Heilungsraum, in dem alte Traumata schrittweise heilen.

Handeln bei Meinungsverschiedenheiten

Das was uns verbindet, ist sehr winzig und klein, aber es hat weitreichende Auswirkungen.
Es ist normal, dass es zu Meinungsverschiedenheiten kommt.

Wie wollen wir damit umgehen, ohne unsere Ausrichtung und unsere Grundprinzipien zu verletzen?

  1. Miteinander reden und in Kommunikation kommen, so dass jeder dann für sich, sich seine Meinung bilden kann, Entscheidungen treffen kann und handeln kann.

Was machen wir bei Pest-oder-Cholera-Entscheidungen?

Gerade im Gesundheitsbereich mit seinen verschiedenen Sichtweisen und Herangehensweisen funktioniert miteinander reden häufig nicht, wenn der dahinterliegende Schmerz sehr groß ist und die Emotionen sich auftürmen.
Den beteiligten Parteien zu empfehlen, erstmal die Selbstheilungskräfte zu stärken, damit die Körper kommunikationsfähig werden, funktioniert im politischen Bereich auch nicht.

Das was hilft, ist auf der Meta-Ebene nach dem dritten Weg Ausschau zu halten.

Das ist sehr abstrakt, deshalb gebe ich ein ganz konkretes aktuelles Beispiel:

Vor kurzem stand die Politik vor der Pest-oder-Cholera-Frage, bei der es um den Schutz unserer Kinder vor Masern ging:
Entweder wir entscheiden uns so, dass alle Kinder gegen Masern geimpft werden oder wir lassen zu, dass unsere Kinder krank werden und Masern bekommen.
Die Politiker haben sich mehrheitlich für Variante 1 entschieden.
Die Gesundheit unserer Kinder ist ihnen dabei sogar so wichtig, dass sie es in Kauf genommen haben, damit gegen das Grundgesetz zu verstoßen. Das sie damit die Gesundheit unserer Kinder aufs Spiel setzen, weil sie in den Verantwortungsbereich der Eltern eingreifen, war ihnen wahrscheinlich nicht bewusst.

Die Politiker wären ganz einfach aus dieser Zwickmühle gekommen, wenn es nur einer von ihnen geschafft hätte, einen so klaren Kopf zu behalten und auf die Meta-Ebene zu gehen und die alles entscheidenden Fragen an die Bevölkerung zu stellen:

  • Gibt es eine Möglichkeit, wie wir die Gesundheit unserer Kinder sichern können?
  • Gibt es eine Möglichkeit, wie wir unsere Kinder vor allen Krankheiten schützen können?
  • Gibt es Menschen, die es ohne Impfungen geschafft haben, gesunde Kinder zu haben, die keine Krankheiten bekommen haben? Was haben diese gemacht, damit das möglich wurde?

Es hätte ein Tor geöffnet und sie hätten viele Wege erkannt, die Menschen gehen können, um sich und ihre Kinder gesund zu erhalten und vor Krankheiten zu schützen.
Den Weg für den ich mich mit dem Studiennetzwerk für integrative Medizin entschieden habe, ist dabei nur einer von sehr vielen Wegen.

Jetzt ist der Zeitpunkt für deine Entscheidung

  1. Passt deine Ausrichtung und Vision mit unserer Ausrichtung und Vision zusammen?
  2. Möchtest du mit dem Studiennetzwerk für integrative Medizin zusammen arbeiten?
  3. Welche Zusammenarbeit wünscht du dir?

Das Studiennetzwerk für integrative Medizin bietet eine Zusammenarbeit in den folgenden Bereichen an

Möglichkeit 1: Stärkung deiner Selbstheilungskräfte mit Unterstützung des Netzwerkaufbaus für ein stärkendes Miteinander

Das wichtigste Ziel ist es, durch ein integratives Konzept von Investitionen in die eigene Gesundheit, die Selbstheilungskräfte zu stärken und Körper, Geist und Seele in Kommunikation zu bringen.
Damit schaffen wir uns ein starkes, gut geschultes Immunsystem.
Damit erhalten wir eine stabile Basis unserer Gesundheit.
Erfahre hier mehr darüber

mit Unterstützung bei spezifischen Themen

aktuell gibt es bereits:

  • Netzwerk zur Unterstützung und Prävention von Krebserkrankungen
  • Selbsthilfenetzwerk zur Brustkrebsprävention
  • Netzwerk zur Prävention von Impfschäden

Wie kannst du es für dich nutzen?

Für den Einstieg unterstützt dich dein Mentor des Studiennetzwerks, der dir die Tür öffnet und der mit dir gemeinsam diesen Weg geht.
Dein Mentor ist der Mensch, der dir das Studiennetzwerk empfohlen hat.
Wenn du keinen Mentor hast, komm in die Facebook-Gruppe des Studiennetzwerks oder zu unseren Veranstaltungen und such dir deinen persönlichen Mentor dort aus.

Möglichkeit 2: Kinderschutz und Schutz der Mitarbeiter in der Betrieblichen Gesundheitsförderung

Die Stärkung der Selbstheilungskräfte ist nicht nur für uns selbst und unsere Gesundheit wichtig, sondern hat weitergehende Auswirkungen:

Eine Familie braucht starke Eltern, damit ein Kind geschützt und sicher aufwachsen kann.
Ein Unternehmen braucht starke Führungskräfte, damit es erfolgreich sein kann.
Eine Demokratie braucht starke Familien und starke Unternehmen, damit sie überhaupt gelebt werden kann.

Die größte Gefahr und das größte Risiko für eine Familie ist Krankheit.
Die größte Gefahr für ein erfolgreiches Unternehmen sind kranke und unzufriedene Mitarbeiter oder die eigene Krankheit.
Die größte Gefahr für eine Demokratie sind Politiker, die sich von Emotionen statt von Visionen leiten lassen und damit ein krankes Gesellschaftssystem schaffen.

Der erste Schritt für alle Eltern, Unternehmer und Führungskräfte ist die Nutzung von Möglichkeit 1, damit Kinder und Mitarbeiter kommunikationsfähige Ansprechpartner haben.

Unsere politische Lösung setzt an der Ursache an. Erfahre hier mehr darüber!

Möglichkeit 3: Unterstützung bei Krankheit durch die Begleiter zur Gesundheit des Studiennetzwerks

Die Begleiter zur Gesundheit können als Health-Care-Manager Menschen in einer integrativen Medizin über alle verschiedenen Sichtweisen und Modelle zur Gesundheit begleiten.
Sie geben Sicherheit und behalten auf der Meta-Ebene über alle Therapien und Unterstützungsangebote den Prozess im Auge, so dass er in die richtige Richtung geht.
Wenn sie an ihre Grenzen kommen und nicht weiter wissen, steht dahinter das Studiennetzwerk für integrative Medizin, das in der unendlichen Vielzahl von Forschungsberichten, Sichtweisen, Modellen und Therapiemöglichkeiten immer wieder Türen öffnet, die der betroffene Mensch dann gehen kann.

Die Begleiter zur Gesundheit unterstützen dich dabei, einen Einstieg in die Stärkung deiner Selbstheilungskräfte zu finden (Möglichkeit 1), damit sich deine Gesundheit für die Zukunft stabilisiert.

Bei der Arbeit der Begleiter zur Gesundheit geht es um Health-Care-Management zur umfassenden Unterstützung des Menschen unter Beachtung der Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen.
D.h.

  • Ursachen ändern statt Diagnose + Therapie von Krankheiten
  • integrative Zusammenarbeit statt alternative oder komplementäre Medizin
  • individuelle Begleitung zur Gesundheit statt Leitlinien-Medizin
  • Unterstützung der Intelligenz des Körpers statt Kampf gegen den Körper 
  • Unterstützung bei der Übernahme der Selbstverantwortung + Selbstermächtigung statt Degradierung zum geduldig leidenden Patienten 
  • engmaschige Verlaufskontrolle statt Krankheitenverwaltung
  • Begleitung zum Arzt und zu Behörden statt hilflos und allein gelassen
  • Nicht deine Sichtweise ist entscheidend, sondern die Sichtweise des Menschen, den du begleitest.

Möglichkeit 4: Ausbildung zum Begleiter zur Gesundheit des Studiennetzwerks

Eine BegleiterIn zur Gesundheit schafft mit ihrer Präsens einen Heilraum, in dem der andere seine Stärke entdecken und entwickeln kann.
Sie(Er) hat ihren weiblichen und männlichen Anteil in sich verbunden, und steht emotional stabil in ihrer Mitte fest verwurzelt in der Realität des Hier und Jetzt.
Sie hat das Wissen, so dass sie den anderen mit ihrem Verstand an dem Punkt des Lebens abholen kann, an dem dieser gerade steht.
Sie hat Einblicke in verschiedene Therapiemethoden und ihre Sichtweisen, so dass sie den anderen dabei kompetent beraten kann.
Sie hat ein Netzwerk von Therapeuten im Hintergrund, an die sie den Menschen bei Bedarf verweisen kann.
Sie hat ein Netzwerk von Experten im Hintergrund, die sie zur Supervision und zum Öffnen weiterer Türen nutzen kann.

Die Ausbildung fängt bei Möglichkeit 1 an. Sie erfolgt unter eigener Herzensführung mit freien Gestaltungsmöglichkeiten.
Ziel der Ausbildung ist es, das bekannte Krankheitspotential im eigenen Leben zu minimieren.

Möglichkeit 5: Unterstützung bei der integrativen Forschung für eine bessere Unterstützung der Mitglieder des Studiennetzwerks

Es gibt viele Sichtweisen und Modelle im Gesundheitsbereich, egal ob körperbezogen, psychebezogen oder spirituell. Es gibt viele Bereiche, in denen geforscht wurde und wird.
Wenn du dein Wissen und deine Erfahrungen mit einbringen möchtest und es mit unserem Wissen verbinden möchtest, dann freuen wir uns, wenn du dich als Mitgestalter des Studiennetzwerks einbringst.
(monatliche Kosten für den Zugang zum internen Mitgliederbereich als Mitgestalter des Studiennetzwerks: zwischen 8,34 € und 10 € pro Monat)
(30 Tage Testzugang über die Online-Sprechstunde für den Verstand: 29 €)
(Den Zugangslink erhältst du von deinem Mentor.)

Möglichkeit 7: Ausarbeiten von Modellprojekten zur Integration einer integrativen Medizin ins bestehende Gesundheitssystem

  • Studie, um die Risiken von Impfschäden wie Autismus u.ä. vorausschaubarer zu machen
  • begleitende Feldstudie, die zeigt, dass es auch alternative Möglichkeiten gibt, sein Kind vor Krankheiten zu schützen und es gesund zu erhalten (auch ohne Impfungen, u.ä.)
  • Modellprojekt für Begleitung zur Gesundheit in einer integrativen Medizin in Ausrichtung auf Salutogenese
  • Krankenkassen finden, die die Modellprojekte durchführen wollen
  • Universitäten/Studieneinrichtungen finden, die die Studien begleiten wollen
  • (Meta Health International): Corona – Die Wissenschaft unterstützen
  • ….. 

Du hast hier freie Gestaltungsmöglichkeiten, die wir mit unserem Wissen und unseren Ideen unterstützen. 

Welche Möglichkeit der Zusammenarbeit passt zu dir?
Welche Fragen hast du?
Was für Ideen hast du?

Komm mit uns ins Gespräch.
Dein direkter Ansprechpartner und Türöffner ist dein Mentor.
Für größere Entscheidungen gibt es oben die Kontaktdaten oder die Facebookgruppe des Studiennetzwerks.
Alternativ kannst du den Kommentarblock nutzen.
Denke daran, dass Kommentare im Normalfall öffentlich im Internet sichtbar sind.
Schreibe Privat davor, wenn wir sie nur beantworten, aber nicht öffentlich freischalten sollen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit folgenden Unternehmen / Organisationen haben wir uns für eine Zusammenarbeit zum gegenseitigen Nutzen entschieden

Meta Health International – Wir entwickeln ganzheitliche Gesundheit!

Kannaway – Die Welt verändern und Cannabis für alle verfügbar machen

  • ist eines der Unternehmen, dessen Produkte wir zur Unterstützung unserer Selbstheilungskräfte nutzen können
  • bietet Produkte mit hohen Qualitätsstandards an, die unseren Körper täglich dabei unterstützen, in seiner Mitte und in seinem Gleichgewicht zu bleiben
  • bietet Ausbildung zum Endocannabinoid-System und seiner Bedeutung im Körper
  • bietet Provisionszahlungen für Weiterempfehlung und Unterstützung an
  • Das Studiennetzwerk bietet Unterstützung für unabhängige Vertriebspartner von Kannaway (Brand Ambassador)

4Life – Fördern sie ihren gesunden Lebensstil

  • ist eines der Unternehmen, dessen Produkte wir zur Unterstützung unserer Selbstheilungskräfte nutzen können
  • bietet Produkte mit hohen Qualitätsstandards an, die unseren Körper und seine Handlungsfähigkeit stärken und unsere Bewusstwerdung unterstützen
  • bietet Ausbildung zu Transferfaktoren und ihrer Wirkung im Körper an
  • bietet Provisionszahlungen für Weiterempfehlung und Unterstützung an
  • Das Studiennetzwerk bietet Unterstützung für unabhängige Vertriebspartner von 4Life (Fachberater)

Young Living – Entdecke ätherische Öle für Wellness, Purpose und Abundance

  • ist eines der Unternehmen, dessen Produkte wir zur Unterstützung unserer Selbstheilungskräfte nutzen können
  • bietet Produkte mit hohen Qualitätsstandards an, die unseren Körper durch die pure Essenz der Pflanzen auf allen Ebenen unterstützen
  • bietet Ausbildung zur Nutzung der ätherischen Öle für das Wohlbefinden des Körpers, des Geistes und der Seele an
  • bietet Provisionszahlungen für Weiterempfehlung und Unterstützung an
  • Das Studiennetzwerk bietet Unterstützung für unabhängige Vertriebspartner von Young Living

Wenn du über unsere Aktivitäten in der Gesundheitspolitik und das Erreichen von Meilensteinen unserer großen Vision der Selbstheilungskliniken informiert werden möchtest, kannst du dich hier am Newsletter anmelden