Ende 2016 haben wir uns gefragt, wie man ein krankes Gesundheitssystem heilt.
Jetzt hat unser Gesundheitssystem eine Impfung aus dem Gesundheitsministerium bekommen, welches mit seiner Gesetzesinitiative zur Masern-Impfpflicht seine Erreger mit bürokratischer Gründlichkeit in so breite Bevölkerungsschichten gestreut hat, dass diese Erregung die Starre, in die das System gefallen war, in Bewegung setzt.

Es ist interessant zu beobachten, in welche verschiedenen Richtungen die Erregungswelle sich ausbreitet und welche interessanten Ansätze es gibt, um den Willen des Gesetzes zu unterlaufen, so dass die eigene Freiheit gesichert bleibt.
Es wird natürlich fleißig mit der Moralkeule gewinkt, damit dieses Handeln von Schuldgefühlen begleitet wird. Gesund ist etwas anderes 😉

Wenn wir das Ganze aus der Meta-Perspektive betrachten, können wir aber auch feststellen

Wenn die Alternativen von „Masernimpfpflicht“ und „Nicht impfen und krank werden“ für uns nicht passen, warum schaffen wir uns dann nicht eine Alternative, die für uns passt?
Und wenn wir schon beim Erschaffen sind, warum dann nicht eine Alternative, die für viele andere Krankheiten auch passt? Im ICD-10 gibt es schließlich mehr als 10000 davon. Wieso wollen wir nur bei einer anfangen? Ist das nicht sehr kurzsichtig?

Wie siehst du das?
Möchtest du diese Alternative auch haben?
Hast du Lust deine Ideen, dein Wissen und deine Erfahrungen einzubringen?

Das was mir auf jeden Fall wichtig ist, ist dass diese alternative Prävention voller Freude und Leichtigkeit ist. Sie wird ein weiblicher Weg werden.
Von Frauen und Müttern erdacht und so gemacht, dass das Mutter sein und das füreinander da sein zur bestbezahlten Berufung werden – mit Rentenabsicherung und Absicherung der Nachkommen.

Und genau so starten wir auch mit einem Tag der offenen Tür und einem Gesundheitskongress der etwas anderen Art – mit Freude und Leichtigkeit unseren Impulsen folgend und dem, was sich an diesem Tag für uns öffnen möchte.
Das Wissen dafür ist im System. Wir brauchen es nur empfangen, zusammenbringen und für uns nutzen.
Sei gern am 03.08.2019 in Hamburg dabei und bring mit uns eine Alternative zur Masern-Impfpflicht auf den Weg, die für die Menschen passt, die selbstverantwortlich etwas für ihre Gesundheit tun wollen.

Unser Weg wird begleitet von Fragen, die wir stellen und die du uns stellen kannst, für die wir dann gemeinsam Antworten finden.
Deshalb heißt es bei uns: Frag dich gesund!
Die ersten Antworten sind schon gekommen und es werden jeden Tag mehr 🙂

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.